Zum Hauptinhalt springen

Haltestellen als Werbestandort für Werbeflächen nutzen!

Plakate und Riesenposter sind nach wie vor sehr beliebte und effektive Werbemedien. Hier können professionelle Unternehmen ihre Produkte und Dienstleistungen einer breiten Masse vorstellen. Je nach Verkehrsaufkommen ist die Reichweite enorm. Kein Wunder also, dass viele Unternehmen ständig auf der Suche nach neuen Werbeträgern sind.

Eine gute Möglichkeit bietet sich hier an Haltestellen im Nahverkehr. Gemeinden und Kommunen, aber auch privatisierte Verkehrsunternehmen, die solche Haltestationen betreiben sind daher aufgerufen, über die Vermietung der entsprechenden Flächen nachzudenken.

Welche Möglichkeiten bieten Haltestellen als Werbefläche?

Haltestellen bieten diverse Möglichkeiten, um Plakate und Poster zur Werbung zu platzieren. Einerseits haben viele Stationen eigens dafür vorgesehen Schauwände - die bekannten City-Light-Poster im 4/1-Format. Aber auch im umliegenden Areal bieten sich Möglichkeiten, beispielsweise an einer umgebenden Fassade, Mauer oder auch freistehend auf speziellen Pfosten. Die Voraussetzungen hierfür sind unterschiedlich. Plakatwände, richtigerweise als 18/1 Großfläche bezeichnet, benötigen bei einer Wandmontage eine Fläche von ca. 3,80 x 2,80 Meter (BxH). Erfolgt eine freistehende Anbringung, so muss die verfügbare Fläche ausreichend für einen Monofuß mit 2,5 m Höhe oder Pfosten mit einer Höhe von 1,4 m sein. Eine zweite Variante bilden so genannte Riesenposter. Diese benötigen eine Fläche von mindestens 100qm, beispielsweise an einer Mauer, einer Fassade, einem Baugerüst etc.

Zudem spielen weitere Faktoren eine Rolle, etwa die Attraktivität des Standorts hinsichtlich Standort Ortsgröße und Kaufkraft der Region, der individuellen Verkehrsströme, welche den Standort passieren sowie die allgemeine Sichtbarkeit. Idealerweise wird eine Werbung an der Haltestelle nicht nur von Fahrgästen wahrgenommen, sondern auch von vorbeigehenden Fußgängern und Autofahrern.

Warum bieten sich Haltestellen als Werbeträger an?

Haltestellen sind für Werbekunden besonders interessant, da sie eine Große Anzahl an Konsumenten erreichen. Fahrgäste des öffentlichen Nahverkehrs verbringen einige Wartezeit an den Haltestellen und nutzen diese, um Werbung eingehend zu betrachten. Zudem befinden sich Haltestellen immer an Standorten mit einem relativ hohen Verkehrsaufkommen, so dass gleichzeitig auch andere Verkehrsteilnehmer auf die Werbung aufmerksam gemacht werden. Dies gilt umso mehr, als oftmals auch Ampeln unmittelbar an der Haltestelle aufgestellt sind und Autofahrer und Fußgänger ebenfalls gezwungen sind, einige Warteminuten einzulegen.

Für die Eigentümer bzw. Betreiber der Haltestelle – seien es öffentliche Kommunen oder auch private Verkehrsbetriebe – bietet sich zudem die Möglichkeit, eine zusätzliche regelmäßige Einnahme zu generieren. Es lohnt sich also, den potenziellen Standort unverbindlich zur Vermietung anzubieten.

Welche Werbeträger kommen in Betracht?

City-Star-Boards | Großflächen | Riesenposter

▷ Mehr Informationen