Zum Hauptinhalt springen

In der Nähe von Sportstätten und Arenen Werbeflächen vermieten!

Es gibt noch viele Sportplätze, die Eigentum der Städte sind und in den meisten Fällen nur Geld kosten.

Bei großen Arenen ist das vielfach anders, weil dort neben sportlichen Großveranstaltungen auch Events anderer Art durchgeführt werden, die Geld in die Kasse spülen. Natürlich wird an oder auf einem Sportgelände einer kleinen Gemeinde das Interesse der Werbeflächenvermieter nicht sehr groß sein, weil die Besucherfrequenz nicht ausreicht. In Großstädten wird das aber anders aussehen und insbesondere dann, wenn die Sportstätten an vielbefahrenen Straßen liegen, wird es wahrscheinlich sehr gute Vermietungschancen für Werbeflächen geben. Das gilt für Sportstätten aller Art und für Arenen, die durch Sportveranstaltungen eine hohe Auslastung haben und durch Festivals, Events, Bühnenshows und anderen Großveranstaltungen zusätzlich durch eine große Anzahl von Besuchern frequentiert werden. Der Außenbereich von Sportstätten und Arenen bietet meist eine Vielfalt von möglichen Bereichen, in denen Werbeplakate einen geeigneten Standort hätten. Das gilt vielfach für große Parkflächen, Eingangsbereiche, Gastronomie- und Pausenbereiche, wie auch für Grünanlagen. Dazu kommt in einigen Fällen die Lage an einer vielbefahrenen Straße, die eine hohe Kontaktzahl pro Tag nahelegt. 

Werbeflächen vermieten spült Geld in die Kasse!

Wer Eigentümer von größeren Gebäuden und Grundstücken ist, vermietet in der Regel Wohnungen, Gewerbeflächen, Hallen oder Freiflächen als Wohnraum, Büroraum oder Arbeitsraum für andere gewerbliche Tätigkeiten bzw. Sportveranstaltungen und Unterhaltungsevents. Vielfach sind Grundstücke für Sportstätten, große Arenen oder Hallen für andere Großveranstaltungen im Eigentum der Städte und Gemeinden. Es gibt sicher in einigen Fällen Untervermietungen oder Pachtverträge, bei denen man weniger an eine Zusatzeinnahme durch eine gesonderte Vermietung der Außenflächen gedacht hat. Mit der gesonderten Vermietung von Außenbereichen denken wir an die Vermietung als Werbestandorte, die für Großplakate, Werbetafeln oder andere Außenwerbemittel geeignet erscheinen können. Jeder Eigentümer größerer Gebäude und von Grundstücken an hoch frequentierten Plätzen sollte daran denken, dass die Vermietung von Werbestandorten zusätzliches Geld in die Kasse spülen kann. Das gilt für Privatbesitz genauso, wie für Firmengrundstücke oder Gelände, die im Eigentum von Städten und Gemeinden sind.

Die Vermietung von Werbeflächen ist flexibel und auch zielgruppengerecht möglich!

Selbst wenn eine Werbefläche nicht ganzjährig eine hohe Besucherfrequenz aufweist, kann sie für die Werbewirtschaft durchaus interessant sein. Das kann z.B. für Sportstätten für den Wintersport der Fall sein oder für Freizeit- und Sportanlagen, wie Freibäder oder Badeseen, wo sich nur in den Sommermonaten viele Besucher aufhalten. Die Plakatwerbung ist auch in kurzen Perioden möglich, was bedeutet, dass auch für Werbestandorte, die z.B. nur saisonal interessant sind, durchaus Werbepartner zu finden sind. Teilweise haben dort Hersteller bestimmter Produkte großes Interesse, die auf diese Weise ihre Zielgruppe sehr gut ansprechen können, aber auch regionale Anbieter sind vielfach an nur kurzen Werbekampagnen interessiert und auch für diese Werbungtreibenden sind keine ganzjährig hoch frequentierten Standorte wichtig. Somit sind auch saisonabhängige Werbestandorte, die in der Saison eine hohe Besucherzahl haben, interessant für die Werbewirtschaft. Jeder Eigentümer eines solchen Geländes sollte sich die Zusatzeinnahme durch die Vermietung von Werbeflächen nicht entgehen lassen. Bei der Vermietung von Werbestandorten gibt es keine schlechte Nachricht, sondern nur zwei gute Nachrichten. Erstens handelt es sich um eine Zusatzeinnahme und zweitens muss man dafür nichts tun – außer einen geeigneten Werbeflächenvermarkter finden.

Welche Werbemedien kommen in Betracht?

City-Star-Boards | Großflächen | Riesenposter

▷ Mehr Informationen