Zum Hauptinhalt springen

So kann man mit einem Baugerüst einfach und unkompliziert Geld verdienen!

Wer einen großen Neubau oder die Sanierung eines alten, größeren Gebäudes plant, sollte nicht auf mögliche Einnahmen schon während der Bauzeit verzichten.

Gerade bei größeren Neubauvorhaben oder bei der Sanierung von Großobjekten, stehen während der Bauzeit oder Umbauzeit in den meisten Fällen große Gerüste bereit, die als Werbefläche bestens genutzt werden können. Solche Projekte werden auch nicht in wenigen Wochen fertiggestellt, was bedeutet, dass die Baugerüste meist sehr lange an den Gebäuden verbleiben und deswegen eine relativ lange Zeit vermietbar sein können. Die Geldeinnahme durch Werbung an Baugerüsten ist auf jeden Fall eine Chance, wenn sich die Fläche für die Gerüstwerbung an eine sehr stark befahrenen Straße befindet oder an einer gut frequentierten Einkaufsstraße, die auch eine Fußgängerzone sein kann. Wichtig ist allein die wahrscheinliche Anzahl der Passanten; egal ob in einem Fahrzeug oder zu Fuß. Das Baugerüst sollte von den möglichen Betrachtern gut einsehbar sein und dadurch eine hohe Zahl an Blickkontakte pro Tag ermöglichen. An Gerüsten bei Neubauten oder Baugerüsten für die Sanierung von Altbausubstanz können alle Arten von Großplakaten, Postern und Banner angebracht werden. Besonders eignen sich natürlich bei entsprechend großen Gerüsten Riesenposter, Megaplakate und Megaposter mit Flächen von 100qm und mehr. Diese Riesenplakate können in jeder Größe hergestellt werden. Als Druckverfahren wird Digitaldruck im Inkjet-Verfahren eingesetzt, das endlos auf Rollen produziert werden kann. Sollte die notwendigen Plakatbereite mit einer Rolle im maximalen Druckformat nicht erreicht werden, werden die einzelnen Druckbahnen nicht sichtbar zusammengeführt. Der Inkjet-Druck bietet eine sehr hohe Auflösung und es stehen Druckfarben zur Verfügung, die nach der sogenannten Wollskala gemessen eine sehr hohe Lichtechtheit aufweisen. Der Inkjetdruck ist wegen des höheren Farbauftrags dem Offsetdruck weit überlegen und erreicht fast die Standzeiten des Raster-Siebdrucks. 

Hohe Aufmerksamkeit schon während der Bauphase durch Gerüstwerbung!

Selbstverständlich eignet sich die Gerüstwerbung für alle Produkte des täglichen Bedarfs, für Investitionsgüter und Dienstleistungen aller Art. Die Preise pro Kontakt sind im Vergleich zu anderen Werbemedien relativ gering und wenn die Baugerüste an hoch frequentierten Plätzen stehen, sind die Messwerte für die Aufmerksamkeit sehr hoch. Der hohe Aufmerksamkeitswert liegt zwangsläufig an der überdimensionalen Größe der Riesenposter und Megaplakate. Die Riesenplakate werden in der Regel oben vom Baugerüst abgehängt und an mehreren Stellen befestigt, die Bauplanen werden direkt bedruckt oder die Großplakate werden an den Fangnetzen oder Gerüstplanen angebracht. Solche Gerüstplanen und Fangnetze, die vor herabfallenden Teilen schützen sollen sind eine ideale Aufnahmefläche als Hintergrund für farbenfrohe Werbeflächen. Die Gerüstwerbung eignet sich aber nicht nur für diverse Werbebotschaften für Konsumgüter aller Art und Dienstleistungen, sondern bietet auch eine große Chance für die in Neubauten und Altbausanierungen vorgesehenen neuen Mieter. Die Geschäfte können bereits in der Bauphase auf sich aufmerksam machen und weisen die interessierte Kundschaft bereits Monate vor der Eröffnung auf das spätere Angebot in diesem Gebäude hin. Wenn sich verschiedene Mieter zusammenfinden, kann die riesige Werbefläche am Baugerüst auch sehr preisgünstig mit verschiedenen Werbeaussagen und Motiven bestückt werden.

Angebote für die Vermietung von Gerüstwerbung erhalten Sie unverbindlich und kostenlos über diese Plattform. Wer eine solche Werbefläche an einem interessanten Standort zu vermieten hat, sollte auf diese Einnahmequelle nicht verzichten: Baugerüst für Werbung anbieten 

Welche Werbemedien kommen in Betracht?

City-Star-Boards | Großflächen | Riesenposter

▷ Mehr Informationen