Zum Hauptinhalt springen

Werbung an Gebäuden – eine ideale Einnahmequelle!

Natürlich kann man nicht jede freie Wand an einem Gebäude für Werbung vermieten, aber bei einem brauchbaren Standort spricht sehr viel dafür, dass man aus einer größeren Hauswand eine ideale Einnahmequelle machen kann.

Werbung an Gebäuden ist nicht neu und es gibt schon sehr viele Hauseigentümer, die diese Einnahmequelle nutzen. Man kann aber feststellen, dass die werbungtreibende Wirtschaft nach immer mehr Werbeflächen Ausschau hält und je nach Lage der Werbefläche ist die Vermietbarkeit von Gebäuden für die Werbung als sehr hoch einzuschätzen. Neben größeren Häusern (vorzugsweise Mehrfamilienhäuser), können an Gewerbeimmobilien, Hallen jeder Art, Büro- und Industriebauten und sogar Schrottimmobilien und Ruinen Gebäudeflächen aufweisen, die gut für Werbung zu vermieten sind. Viele Immobilieneigentümer und Hausverwaltungen haben diese Einnahmequelle bereits erkannt und Gebäude für Werbung vermietet. Als mögliche Werbeanlagen an einem Gebäude findet man neben Plakaten, Plakatwände, Plakattafeln, Poster, Riesenposter oder Banner heute auch beleuchtete Werbeanlagen und digitale Werbung.

Bei guten Wohnimmobilien und für gute Werbeflächen gilt: Lage, Lage und Lage!

Bevorzugte Wohnimmobilien werden heute hauptsächlich nach der Lage beurteilt. Aus diesem Grund gilt in der Immobilienwirtschaft der Spruch: Eine gute Immobilie braucht drei Dinge – Lage, Lage und Lage! Das gilt auch für gute Werbeflächen, wobei die Lage allerdings völlig anders gemeint ist. Wenn man bei einer Wohnimmobilie von einer guten Lage spricht, befindet sie sich fast immer in einem ruhigen Umfeld. Die gute Werbefläche hingegen braucht Verkehr und belebte Straßen oder stark besuchte Fußgängerbereiche. Normalerweise sind die Mieten für Wohnungen an hoch frequentierten Straßen eher gering und es gibt sogar häufig Leerstand wegen der Lärmbelästigungen durch den starken Verkehr. Was für die Vermietung von Wohnraum hinderlich ist, ist für die Vermietung als Werbestandort ein großer Vorteil. Mit der Vermietung von Flächen an Gebäuden für die Werbung kann man die geringen Wohnungsmieten vielleicht ausgleichen oder mindestens die Einnahmeseite aufbessern. Das gilt übrigens nicht nur für intakte Gebäude, denn auch verfallene Gebäude oder Bauruinen kann man vielleicht sehr gut als Werbeflächen vermieten.

Welche Werbeträger kommen in Betracht?

City-Star-Boards | Großflächen | Riesenposter

▷ Mehr Informationen