Skip to main content

Werbeflächen für klassische- und digitale Außenwerbung anbieten!

Werbeflächen für klassische- oder digitale Außenwerbung (OOH/DOOH) gibt es überall und es gibt noch unzählig viele geeignete Werbestandorte, die noch ungenutzt sind. Die „Out-of-Home“ (OOH) –Werbung und die „Digital-out-of-Home“ (DOOH) – Werbung ist die Zusammenfassung der klassischen Außenwerbung, wie man sie schon seit vielen Jahren kennt, mit den neuen digitalen Medien, die immer wieder neue Ideen hervorbringen. Viele Eigentümer von Grundstücken, Häusern oder Gewerbebauten im privaten Bereich haben an das Zusatzeinkommen durch die Vermietung von Werbeflächen bisher nicht gedacht oder sich noch nicht mit der Möglichkeit befasst eine gute Einnahmequelle zusätzlich zu nutzen. Das gilt für unbebaute Grundstücke genauso, wie für Grundstücke mit abrisswürdiger Bebauung oder Grundstücke mit guter Bausubstanz. Neben vermieteten Wohnhäusern oder gewerblich vermieteten Gebäuden, kann es sich dabei auch um bisher landwirtschaftlich genutzte Flächen ohne jegliche Bebauung handeln. Diese Chance Brachflächen als Werbeflächen zu vermieten haben übrigens nicht nur viele Landwirte, sondern auch Kommunen verfügen manchmal über noch ungenutzte Flächen, die mindestens für einen gewissen Zeitraum als Werbestandorte eine ordentliche Einnahmequelle darstellen können.

Hauswände, Giebel oder andere Fassaden als Werbefläche vermieten!

Hauswände oder Giebel sind oft ausgezeichnete Werbeflächen, wenn sie sich in gut einsehbarem Bereich an großen Ausfallstraßen befinden. Das sind nicht zwingend gute Wohnlagen, die hohe Mieteinnahmen für Wohnraum bringen, aber für eine Zusatzeinnahme durch die Vermietung von Hausflächen für die Werbung kann man die Mieteinnahme für ein solches Gebäude sehr oft steigern. Man kann es kaum glauben, aber auch für Ruinen oder marode Mauern, die eigentlich abgerissen werden müssten, kann man mit Werbung noch eine gute Mieteinnahme generieren. Wichtig ist nur die Lage des betreffenden Grundstücks. Es kommt auf die Anzahl der möglichen Sichtkontakte pro Tag an und/ oder ob man an diesem Standort eine definierte Zielgruppe erreichen kann, ob ein sonst unvermietbares Objekt durch Werbung eine Mieteinnahme einbringen kann. Die werbungtreibende Wirtschaft bezahlt für Werbung nach Kontakten. Das gilt für die Zeitungswerbung genauso, wie für Anzeigenwerbung oder Beilagenwerbung in Illustrierten oder anderen Magazinen. Wenn man also ein Grundstück oder ein Gebäude mit vermietbaren Werbeflächen an einem Standort mit einer hohen Besucherfrequenz hat, steigt die Chance einen sehr guten Preis bei der Vermietung als Werbestandort zu erzielen.  Viel befahrene Straßen und hoch frequentierte Plätze werden von der werbungtreibenden Wirtschaft für die Außenwerbung ständig gesucht und die Chance mit einer hoch frequentierten Lage durch Werbeeinnahmen Geld zu verdienen, ist noch immer sehr groß. Ob sich die Anzahl der möglichen Kontakte aus den Insassen in vorbeifahrenden Fahrzeugen zusammensetzt oder aus den Nutzern von öffentlichen Verkehrsmitteln oder aus Fußgängern, spielt dabei keine Rolle. Wichtig sind die gute Einsehbarkeit der Werbefläche und die mögliche Verweildauer des Blickkontakts auf der Werbebotschaft, die einen Werbestandort interessant machen.

Grundstücke auf dem Weg zu großen Einkaufszentren für Werbung nutzen!

Aber nicht nur die Parkplätze direkt vor einem Einkaufszentrum sind als Werbeflächen gut zu vermieten, sondern auch Grundstücke auf dem Weg zu diesen Geschäften können eine gute Einnahmequelle bei der Vermietung von Werbestandorten sein. Wenn Sie über ein solches Grundstück (bebaut oder unbebaut) an einer Straße zu einem großen Markt verfügen, an dem die Konsumenten auf dem Weg in das Geschäft vorbeikommen, sollten Sie diese Chance zur Vermietung als Werbefläche unbedingt nutzen. Je nach Beschaffenheit des Grundstücks oder des Gebäudes können dort unterschiedliche Werbeanlagen zum Einsatz kommen. Falls Sie einen Stromanschluss mit anbieten können, wäre eine beleuchtete Plakatwand dort zu installieren oder eines der vielen verfügbaren digitalen Werbemedien. Auf dem Weg zum Einkaufszentrum können große Werbeflächen auf bestimmte Produkte aufmerksam machen und einen direkten Kaufanreiz auslösen.

Flächen vor öffentlichen Gebäuden bringen Werbeeinnahmen!

Viele Flächen vor öffentlichen Gebäuden sind ungenutzt und viele Kommunen nutzen die Chance zur Aufbesserung des Haushalts durch die Vermietung als Werbeflächen leider noch nicht. Angesichts der klammen Kassenlage in vielen Städten und Gemeinden sollte sich das eigentlich möglichst bald ändern. Die Rathäuser liegen meist im Zentrum der Städte und viele andere Behörden der Kommunen, der Kreise, der Regierungsbezirke und der Länder auch. Oft gibt es dort Grünflächen und Parkplätze oder Parkhäuser, die gut einsehbare große Werbeflächen besitzen, die sehr gut vermietet werden könnten. Das gilt vielerorts auch für Frei- und Hallenbäder, andere Sportstätten oder Konzerthallen. Die Parteien versuchen sich mit Anträgen im Stadtrat, im Kreistag oder Landtag zu profilieren, um bei der nächsten Wahl den Bürgern ihre Ideen zu präsentieren. Bei den Möglichkeiten Zusatzeinnahmen für die Haushalte zu generieren, fallen ihnen leider meist nur die Steuern und Gebühren ein. Es sollten viel mehr Ratsmitglieder, Kreistagsmitglieder und Landtagsabgeordnete mit offenen Augen durch die Orte gehen und auf vermietbare Werbeflächen achten.  Hier sind noch viele Einnahmen ungenutzt und könnten so manchen Haushalt entlasten.

Vorplätze, Parkplätze und Parkhäuser als Werbefläche vermieten!

Nicht nur die Gebäude mit Verkaufsflächen sind für die werbungstreibende Wirtschaft als Werbeflächen interessant, sondern insbesondere auch die Vorplätze, Parkplätze oder Parkhäuser von großen Möbelhäusern, Supermärkten, Elektronikmärkten oder Outlet-Center finden bei der werbungtreibenden Wirtschaft großes Interesse. Diese Werbeflächen können ausgezeichnet gezielt und damit zielgruppengerecht eingesetzt werden und sind damit höchst effektiv zu nutzen. Denken Sie dabei nur an Rabattaktionen oder regionale Verkaufstests für bestimmte Produkte, die den Konsumenten direkt ins Geschäft und zum Kauf führen. Die Chance schon auf dem Parkplatz eines großen Marktes, also direkt vor dem Point-of-Sale, auf einen Aktionsverkauf seines Produktes aufmerksam zu machen und einen Kaufanreiz zu vermitteln, wird von vielen Markenartiklern aus unterschiedlichen Branchen gerne genutzt.

Kioske, Supermärkte, Baumärkte und Outlets als Werbefläche vermieten!

Als Kioskbesitzer an einem hoch frequentierten Ort, Eigentümer eines viel besuchten Supermarkts oder Baumarkts, wie auch als Betreiber eines Outlets auf der grünen Wiese, kann man durch die Vermietung von Werbeflächen gutes Geld verdienen. Wenn man an gewerblich genutzten Gebäuden gut einsehbare Wandflächen hat, die für die Werbung geeignet sein können, sollte man nicht lange überlegen und diese Werbeflächen zur Vermietung anbieten.  Speziell diese Werbeflächen bieten der werbungtreibenden Wirtschaft alle Möglichkeiten des Einsatzes von digitalen Werbemedien, denn wenn ein Stromanschluss für eine Werbefläche zur Verfügung gestellt werden kann, steigert sich der mögliche Mietpreis für eine solche Werbeanlage erheblich. An einer solchen Werbefläche können beispielsweise Großbildschirme angebracht werden, die aus Entfernung mit wechselnder digitaler Werbung gespeist werden können und für die Mieter von Werbeflächen alle Chancen offenlassen. Gerade durch einen häufigen Wechsel von Werbebotschaften wird der Aufmerksamkeitsgrad der vorbeifahrenden oder vorbeigehenden Betrachter geweckt und die Chance eine Werbebotschaft an die Frau oder den Mann zu bringen, wird dadurch stark gesteigert.