Skip to main content

Tipp für Stadträte! So können Sie die Einnahmen für den Haushalt erhöhen!

Viele Kommunalpolitiker schlagen sich im Haushaltsausschuss und Stadtrat in jedem Jahr mit dem Haushalt herum. Die Kosten werden immer höher und auf der Einnahmenseite muss man sich etwas einfallen lassen.

Die Grundsteuer, der Hebesatz für die Gewerbesteuer und die Gebühren für die Abfallentsorgung, wie auch die Kosten für Frisch- und Abwasser, stehen bei einer notwendigen Erhöhung der Einnahmen gleich im Fokus, aber das kommt bekannterweise beim Wähler nicht sonderlich gut an. Es gibt in Deutschland schon viele kreative Stadträte, die der Verwaltung vermitteln konnte, dass es nicht immer die Steuer- und Abgabenschraube sein muss; sondern es noch andere Einnahmequellen für den Stadtsäckel gibt. Es handelt sich dabei um die Vermietung von Fassaden und Grundstücken für Werbung.

Viele Verwaltungen und Kommunalpolitiker haben an diese Einnahmequelle für den Haushalt bisher noch nicht gedacht und die Idee Fassaden für Werbung zu vermieten wird zunehmend genutzt. Auch Bauruinen und unbebaute Grundstücke sind an geeigneten Standorten als Werbefläche vermietbar. Als ortskundiger Bürger kommt man sicher sehr schnell auf einige für die Werbung interessante Orte. Plätze mit hoher Besucherfrequenz oder starkem Verkehrsaufkommen sind willkommene Standorte für Werbetafeln, Plakatwände, Großplakate, Poster oder andere Werbemittel. Hausfassaden, Giebel oder andere Bausubstanz, die mit einer guten Einsehbarkeit vom Verkehrsfluss in kommunalem Besitz sind, könnten dem Haushalt neue Mittel verschaffen, wie auch freie Grundstücke oder Freiflächen an Parkplätzen oder Sportanlagen.